House of Queers: 15.07. – 21.07.2024

(english below)

House of Queers ist eine intergenerationale, transkulturelle Workshopwoche, die queere Lebensformen und Erfahrungen in den Mittelpunkt stellt. Sie richtet sich insbesondere an queere Menschen ab 18 Jahren aus Berlin und Brandenburg, die Lust haben, mit Text, Stimme und Körper zu experimentieren. Die angebotenen Workshops beinhalten bewegungsorientierte Methoden, Übungen aus der Atem- und Stimmarbeit, Methoden des kreativen Schreibens und Elemente chorischer Theaterarbeit. Innerhalb der Woche erarbeiten wir Performances, die in eine Abschlusspräsentation münden.

Wir treffen uns an einem ruhigen, abgeschiedenen Ort in der Uckermark. In der Nähe ist ein See, der fußläufig zu erreichen ist. Für vegan-vegetarisches Essen ist gesorgt. Die Workshops sind über Fördergelder finanziert. Für Unterkunft und Verpflegung fällt ein Unkostenbeitrag in Höhe von 200€ – 250€ an (der volle Beitrag ermöglicht Menschen in prekäreren Situationen eine vergünstigtere Teilnahme).

Wir sind ein Team aus Theater- und Circusschaffenden und kennen uns zum Teil schon lange aus unterschiedlichen Projektzusammenhängen. Wir sind queer und weiß, aus Ostdeutschland und/oder haben Migrationsgeschichte. Wir sprechen deutsch, englisch und polnisch.

Mit dem Workshopangebot House of Queers wollen wir bewusst einen kreativen Denk-, Lern-, und performativen Gestaltungsraum in der Uckermark ermöglichen, an dem wir uns miteinander austauschen, gemeinsam kreieren und voneinander lernen. Wir bieten euch mit unseren  Einstiegsworkshops Inspirationen und begleiten euch gerne in den anschließenden Schaffensprozessen. Mit freien Gestaltungszeiten bietet wir außerdem die Möglichkeit für skill sharing* über unserer Workshops hinaus. Uns ist es ein großes Anliegen einen Raum zu schaffen, in dem sich alle wohl fühlen und Grenzen respektiert werden. Unser Angebot richtet sich an LGBTIQ+ Personen verschiedenster Positionierungen. Wir freuen uns ganz besonders darauf, Brandenburger und Berliner Queers miteinander zu vernetzen. Performance- oder Theatererfahrung ist keine Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Angebot. Bei Fragen meldet euch gerne.

Anika Lachnitt, Dag Lohde, Sabina Drąg, Anja Gessenhardt

*skill sharing: Wissen teilen/ Inputs von Teilnehmer*innen für Teilnehmer*innen

Anmeldung und Rückfragen unter: hoqueers2024@gmail.com

+++++++

House of Queers is an intergenerational, transcultural workshop week that focuses on queer lifestyles and experiences. It is aimed in particular at queer people aged 18 and over from Berlin and Brandenburg who want to experiment with text, their voice and body. The workshops offered include movement-oriented methods, breathe work and voice exercises, creative writing methods and elements of choral theater work. During the week we work on performances that culminate in a final presentation.

We meet at a quiet, secluded place in the Uckermark. There is a lake nearby that can be reached by foot. Vegan and vegetarian food is provided. The workshops are funded through grants. There is a contribution of €200 – €250 towards accommodation and meals (the full contribution allows people in more precarious situations to participate at a reduced rate).

We are a team of theater and circus professionals and some of us have known each other for a long time from different project contexts. We are queer and white, from East Germany and/or have a history of migration. We speak German, English and Polish.

With the House of Queers workshop program, we want to consciously provide a creative space for thinking, learning and performing in the Uckermark, where we can exchange ideas, create together and learn from each other. We offer you inspiration with our introductory workshops and are happy to accompany you in the subsequent creative processes. With free design times, we also offer the opportunity for skill sharing beyond our workshops. It is very important to us to create a space in which everyone feels comfortable and boundaries are respected. Our offer is aimed at LGBTIQ+ people of various positions. We are particularly looking forward to connecting queer people from Brandenburg and Berlin. Performance or theater experience is not a condition for participating in this offer. If you have any questions, please get in touch.

Anika Lachnitt, Dag Lohde, Sabina Drąg, Anja Gessenhardt

For the registration or further questions please write to hoqueers2024@gmail.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert