Haus Neudorf in der Uckermark – eine dokumentarische Recherche // Theaterwerkstatt in Brandenburg vom 25.9.20 bis 4.10.20

© Axel Lambrette

Haus Neudorf in der Uckermark – eine dokumentarische Recherche

Theaterwerkstatt in Brandenburg vom 25.9.20 bis 4.10.20

Erbaut 1904 zeigt sich an Haus Neudorf die Geschichte des 20. und 21. Jahrhunderts. Erst Verwaltungsgebäude eines Ritterguts, dann LPG-Kantine und Kindergarten, ist es heute nach Leerstand in den 90ern eine Begegnungsstätte. Die Theatermacher*innen Ani Lachnitt und Dag Lohde laden 10 Personen ein, die Interesse an der Beschäftigung mit theatral-dokumentarischen Formen haben, sich im Laufe von 10 Tagen auf die Spur der Geschichten dieses Ortes zu begeben, diese Spuren zum Anlass narrativer Sequenzen zu machen, gemeinsam zu recherchieren, zu fingieren, zu spielen. Wir experimentieren mit performativen und bewegungsorientierten Methoden sowie mit Elementen des Storytellings und des kreativen Schreibens. Neben Spielen und Übungen sowie körperbasierten Arbeitsweisen entwickeln wir im Workshop eigene Texte, die die Grundlage für eine kollektive gemeinsame szenische Komposition bilden. In der öffentlichen Abschlusspräsentation wird das Haus schließlich selbst zur Bühne.

Ani Lachnitt  ist freischaffende Theatermacherin. Sie hat Theaterpädagogik an der UDK Berlin studiert und forscht derzeit im Master Inszenierung der Künste und der Medien zu Inszenierungsstrategien im biographisch-dokumentarischen Theater.

Dag Lohde ist als Seminarleiter, Dramaturg und Kulturmanager tätig und arbeitet in der Freien Szene mit unterschiedlichen Regisseurinnen, Komponistinnen und Choreograph*innen zusammen. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist zeitgenössisches Musiktheater.

Auf die Einhaltung der Corona-Bestimmungen wird geachtet.

Anmeldungen bitte bis zum 6.9.20 unter: kontakt@mikub.org oder 0176-205 80511

Bitte schreib bei Deiner Anmeldung etwas über Dich und warum Du gerne an dem Workshop teilnehmen möchtest.

Projektschmiede

Unter dem Motto „Projektbauerinnen und Projektbauer gesucht“ erarbeiten wir in zweieinhalb Tagen eigene Projektideen und Umsetzungsstrategien.

Start ist am Freitag, 13. März 2020 um 14:00 Uhr

Ort: Haus Neudorf, Neudorf 9, 17268 Gerswalde
Anmeldung: Das ausgefüllte Anmeldeformular bitte an kontakt@mikub.org schicken.

Es gibt viele Aktive mit Ideen und Wünsche, die endlich angepackt und umgesetzt werden wollen.
All die losen und konketen Vorhaben wollen wir gemeinsam mit motivierten Projektbauerinnen und Projektbauern erarbeiten. Mit gezielten Übungen und Methoden verbringen wir ein Workshopwochenende in angenehmer und freudvoller Atmosphäre. Es gibt Raum zum Kennenlernen und sich auszutauschen.

Das Angebot ist für alle Menschen geeignet, die Interesse an der aktiven Gestaltung ihrer Region haben. Die Schulung gehört in den Bereich Projektmanagement und wird mit einer Teilnahmebestätigung zertifiziert.

Weitere Infos und Termine: https://mikub.org/projektschmiede/

Raumschiff Zukunft – Ein Kunstprojekt mit Tanz und Musik

Die Raketen sind am 10. Februar 2020 erfolgreich gestartet
Alle Kinder ab 7 bis 12 sind willkommen!

In Kooperation mit dem Hort Gerswalde und dem Haus Neudorf eV starteten wir am Montag, 10. Februar 2020 von 14:00 bis 16:30 Uhr unser Kunstprojekt mit Theater und Musik „Raumschiff Zukunft“.

Wir gehen künstlerisch der Frage nach: „Was ich mir für die Zukunft wünsche!“ Im Fokus unserer Arbeitsweise steht der Prozess des Entdeckens, Austauschs und Ausprobierens unter Einbezug verschiedener Praktiken. Das Angebot ist kostenfrei und für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren geeignet. Auch Kinder, die nicht in Gerswalde zur Schule gehen, können teilnehmen.
Ort: auf dem Schulgelände Gerswalde oder im Haus Neudorf
Anmeldung: kontakt@mikub.org
Weitere Infos: raumschiff zukunft

 

 

Ein Tag aus meinem Leben – biographisches Theater – eine Werkstatt

Am 22.02.20, 14:00 bis 18:00 Uhr und am 23.02.20, 10:00 bis 15:00 Uhr geben die Theaterpädagogin und Regisseurin Ani Lachnitt und der Dramaturg Dag Lohde einen Theaterworkshop zu biographischem Theater (Details zum Workshop)  im Haus Neudorf. Die Teilnehmendenzahl beträgt neun. Anmeldungen bitte unter: kontakt@mikub.org

KULTURact macht LANDart“ ist gefördert durch: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestags

Theaterwochenende im Haus Neudorf/ 24h-Theater

 

Vom 13.12.19, 20:00 Uhr bis 15.12.19, 16:00 Uhr eröffnen die Theaterpädagogin und Regisseurin Ani Lachnitt und der Dramaturg Dag Lohde eine Theaterwerkstatt (Details) im Haus Neudorf. Anmeldungen bitte bis 30.11.19 unter: kontakt@mikub.org

KULTURact macht LANDart“ ist gefördert durch: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestags

Workshop „Dokumentarisch Arbeiten“ Teil 2

Nachdem im Oktober bereits der erste Teil unseres Workshops „Dokumentarisch Arbeiten“ durchgeführt wurde, starten wir jetzt in den zweiten Teil, der sich rund um kleine Übungen und Experimente zu dokumentarischen Formen drehen wird. Die Teilnehmenden entwickeln dabei selbst kleinere Versuchsanordnungen rund um verschiedene Medien und speziell rund um Interviewsituationen. Der Workshop richtet sich an Menschen am Beginn ihrer professionellen Auseinandersetzung mit dem Thema

KULTURact macht LANDart“ ist gefördert durch: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestags

Workshop „Dokumentarisch Arbeiten“

Am 7. Oktober starten wir im Rahmen unsere Projektes „KULTURact macht LANDart“ die Workshopreihe „Dokumentarisch Arbeiten“. Sie soll kreative Zugänge zu dokumentarischen Formen vermitteln und entwickeln. Dabei richtet sie sich vor allem an Menschen, die professionell in dem Bereich zu arbeiten beginnen und die darauf angewiesen sind, Formate zu nutzen die öffentlich gefördert sind. Die Workshopreihe wird in den Räumen des Haus Neudorf e.V. durchgeführt und knüpft über die Arbeit der Teilnehmenden enge Kontakte zu den Menschen der Region. In diesem ersten Durchgang treffen wir auf einen Fischer, ein russisch-orthodoxes Kloster und das Jugendheim in Gerswalde. Wir sind gespannt auf neue Ideen dokumentarischen Arbeitens.

KULTURact macht LANDart“ ist gefördert durch: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestags.